Sie befinden sich hier:

c't

Wikipedia schlägt Brockhaus und Encarta

Die deutsche Wikipedia hat inzwischen ein höhere inhaltliche Qualität als die elektronischen Produkte Brockhaus Premium und Encarta. Das bescheinigt der kostenlosen, von Internet-Nutzern auf freiwilliger Basis erstellten Online-Enzyklopädie ein Test der c't auf der Basis von Stichproben aus verschiedenen Wissensbereichen. "Die Wikipedia-Gemeinde scheint das Verlässlichkeitsproblem - es fehlt eine Redaktion, die Artikel auf ihre Richtigkeit hin überprüft - langsam in den Griff zu kriegen", heißt es im Testfazit. Allerdings seien viele wissenschaftliche Fachartikel für Laien zu kompliziert. Wikipedia empfehle sich damit "für den neugierigen Wissenschaftler mit guter Allgemeinbildung". Auch den kommerziellen Produkten weist der Test Fehler nach. Im Endergebnis hat Brockhaus die Encarta-Konkurrenz überflügelt. Die c't attestiert der traditionsreichen Enzyklopädie in der digitalen Variante "unabhängig vom Schwierigkeitsgrad ein recht ausgeglichenes Ergebnis". Zielgruppe sei der "Akademiker, der genau liest und den Umgang mit Sprache und Text gewöhnt ist". Bei Expedia werden dagegen viele komplizierte Fachthemen überhaupt nicht behandelt. Die Stärken des Microsoft-Produktes liegen bei gesellschaftlichen und kulturellen Themen. Außerdem habe Expedia den größten multimedialen Spaßfaktor und sei mit seinen "auf dem gut verständlichen Niveau einer populären Fachzeitschrift" stehenden Texten als Lexikon für die gesamte Familie geeignet.
Zuletzt bearbeitet 06.10.2004 09:18 Uhr
Sie sind: Gast | Login | Registrieren