Sie befinden sich hier:

Die Welt, Südddeutsche Zeitung

Nach Kartellamtsverbot Verkauf des Tagesspiegels?

Nach der vorläufigen Absage des Bundeskartellamts an die Berliner Zeitungsfusion muss der Holtzbrinck-Verlag auf alle Fälle eine Lösung finden. So war es mit Gruner + Jahr als Verkäufer der Berliner Zeitung und des zugehörigen Verlages vereinbart. Die Gerüchteküche brodelt: So soll Holtzbinck einen Verkauf seines Tagesspiegels erwägen, zumal das Blatt hohe Verluste (nach Schätzungen des Branchendienstes Der Kontakter über zehn Millionen Euro) mache, während andererseits der Berliner Verlag nach Rationalisierungsmaßnahmen im nächsten Jahr wieder eine schwarze Null schreiben will.
Zuletzt bearbeitet 22.11.2002 10:40 Uhr
Sie sind: Gast | Login | Registrieren