Sie befinden sich hier:

BpB

Der Journalist von Morgen

Gabriele Bartelt-Kircher, Leiterin der Journalistenschule Ruhr spricht in einem Interview mit der Bundeszentrale für politische Bildung über die Zukunft von Journalisten. Weltweit operierende TV-Stationen vernetzen die Weltgesellschaft zum globalen Dorf. Doch je stärker das mediale Rauschen anschwillt, desto wertvoller werden geprüfte Fakten, exklusive Nachrichten und Orientierung. Im Zeitalter des Internet verdrängt das Wissen "wo man fündig wird" gelerntes Faktenwissen als zentralen Bildungsfaktor. Der Beruf des Journalisten wandelt sich. Der Journalist von morgen navigiert gelassen durch die Informationsmassen und liefert Qualitäts-Nachrichten just in time für den Leser. Es sei denn, steigender Zeit- und Kostendruck treiben ihn in die Arme der PR. Weltweit operierende TV-Stationen vernetzen die Weltgesellschaft zum globalen Dorf.
Zuletzt bearbeitet 13.08.2003 15:33 Uhr
Sie sind: Gast | Login | Registrieren