Sie befinden sich hier:

Die Welt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Süddeutsche Zeitung, Spiegel

Bauer sucht Tochter - der Großverleger wird 70

70 Jahre ist der Familien-Großverleger Heinz Bauer heute geworden, und je älter der "hanseatisch kühle" und "als sehr sparsam geltende Unternehmer" (Welt) wird, umso länger spekuliert die Branche darüber, wer seine Nachfolge antritt. Dass es eine von Bauers vier Töchtern sein wird, hat er selbst betont. Als Favoritin gilt die Zweitjüngste, Yvonne Bauer, "Typ Barbour-Jacken-Modell" (FAZ), seit die 32-Jährige im Sommer in die Geschäftsleitung einrückte.

In Sachen Rücktritt hat der Senior, den es auch an seinem Geburtstag ins Büro zieht, allerdings dem Spiegel gesagt: "Wann ich keine Lust mehr habe oder nicht mehr fit genug bin, weiß ich doch jetzt nicht." Über Bauer und seine vier Töchter darf also weiter spekuliert werden, zumal eine Spiegel-Geschichte über die "schrecklich nette Familie" nach angeblicher Intervention nicht erschien, wie die Süddeutsche Zeitung damals kolportierte. Statt dessen gab der pressescheue Verleger dann das Interview.
Sie sind: Gast | Login | Registrieren