Sie befinden sich hier:

"Unterirdisch niedrig", die Freien-Honorare nicht nur beim "Nordkurier"

Die Honorare, die der Nordkurier an freie Journalisten zahlt, sind "unterirdisch niedrig". Das schreibt nicht etwa ein freier Journalist, sondern Michael Seidel, der Chefredakteur der in Neubrandenburg erscheinenden Regionalzeitung, in einerm "offenen Brief [...] an die Kollegen der Medienberichterstattung".

Mit seinem ungewöhnlichen Eingeständnis will sich Seidel ausgerechnet gegen Dumping-Vorwürfe der Journalisten-Gewerkschaften DVJ und DVU wehren. Denen ist der Nordkurier ein Dorn im Auge, seit der Verlag 2007 aus dem Tarifvertrag ausgestiegen ist und zudem für die ausgegliederte Produktion des Mantelteils eine Kooperation mit der Schweriner Volkszeitung eingegangen ist. Der Pressevielfalt ist das nicht gerade förderlich.

Machtgierige Gewerkschaften
Seidel wirft den Gewerkschaften allerdings eigennützige Motive vor: "Das Ringen um Macht und Einfluss in den Betrieben, welche die Grundlage jeder Gewerkschaft ist". In Wirklichkeit interessiere sich dort aber "keiner für unsere Mitarbeiter", Die seien froh, "dass diese Zeitung, welche zum Jahreswechsel 2007/2008 noch in der Verlustzone stand, heute und dank einer radikalen organisatorischen Umstrukturierung trotz Zeitungskrise stabil im Markt steht und allen angestellten Mitarbeitern Gehälter bezahlt, die über das Doppelte des Durchschnittslohns unserer Region weit hinausgehen".

Die schlechten Freien-Honorare findet auch Seidel bedauerlich. Aber sie seien so niedrig "wie die Honorare der meisten freien Mitarbeiter fast aller Tageszeitungen in diesem Land". Die Mehrzahl der freien Mitarbeiter bestehe ohnehin aus "Hausfrauen, Studenten und pensionierten Lehrern", hatte Kurierverlags-Geschäftsführer Lutz Schumacher der Süddeutschen Zeitung gesagt.

Schumacher kennt sich übrigens nicht nur mit unterirdischen Freien-Honoraren aus. Vor zwei Jahren sperrte er bei der Münsterschen Zeitung als Geschäftsführer von einem Tag auf den anderen eine ganze Redaktion aus.
Sie sind: Gast | Login | Registrieren
Anzeige